Finanzielle Vorsorge

Seit dem 1. Januar 2004 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen kein Sterbegeld mehr. Die finanzielle Absicherung der Bestattung (und damit verbunden die Entlastung der Angehörigen) ist von großer Wichtigkeit.
In unserem Hause können Sie Sterbegeldversicherungen abschließen oder auch Beträge auf ein Treuhandkonto einzahlen.

Weitere Hinweise:


 

Treuhand
Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Über die Treuhand haben Sie die Möglichkeit, Geld für Ihre dereinstige Bestattung zu hinterlegen. Das Geld ist nach den Richtlinien des strengen deutschen Aktienrechts sicher angelegt und zusätzlich durch die Ausfallbürgschaft einer namhaften deutschen Sparkasse abgesichert. Mit der Verzinsung, die höher ist als auf einem Sparbuch mit gesetzlicher Kündigung, ist in der Regel die Inflationsrate aufgefangen.

Wir erstellen Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag für Ihre dereinstige Bestattung nach Ihren individuellen Wünschen, um den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln. Mit der Anlage eines Treuhandkontos ist ein Anspruch auf eine kostenlose Auslandsrückholversicherung inbegriffen (innerhalb Europas bis max. 5.200,– € und außerhalb Europas max. 10.300,– €).

 

gvn

GVN Gemeinschaft für Vor- und Nachsorge e. V.

Über die GVN und seinem Partner, die HanseMerkur Versicherungsgruppe, können Sie Versicherungen zu günstigen Gruppentarifen abschließen. Es werden bei Abschluß keine Gesundheitsfragen gestellt. Lassen Sie sich von uns beraten.

 

 

Bestattungsverein Aumund-Schönebeck und Rönnebeck-Farge

Über den Bestattungsverein Aumund-Schönebeck und Rönnebeck-Farge
sind Versicherungen bis 4.640,00 € plus Gewinnausschüttung (nach einer Wartezeit von 5 Jahren) bei attraktiven Jahresbeiträgen bis zum Eintrittsalter 65 Jahre möglich.