Feuerbestattung

feuerDie Feuerbestattung bedarf keiner besonderen Genehmigung, sollte aber im Sinne des Verstorbenen sein. Für die Hinterbliebenen ist es einfacher, wenn der Verstorbene zu Lebzeiten diesen Wunsch handschriftlich mit Datum und Unterschrift festgelegt hat.

Die Urne kann je nach Friedhof in einem Familiengrab, einem Urnengrab, einem Rasengrab, einem halbanonymen oder einem anonymen Grab beigesetzt werden. Die Bestattung der Urne ist auch außerhalb der Friedhöfe möglich. Am häufigsten gewünscht werden bei dieser Form die Beisetzung auf See oder in einem FriedWald®.

 


 

Der Ablauf bei einer Feuerbestattung

1203979Der Ablauf der Bestattung ist etwas anders als bei einer Erdbestattung. Ist eine Feuerbestattung gewünscht, überführen wir den Leichnam des Verstorbenen in ein Krematorium. Der Zeitpunkt der Trauerfeier bestimmt den weiteren Ablauf der Bestattung. Eine Trauerfeier kann entweder vor der Einäscherung am Sarg stattfinden oder nach der Kremation an der Urne. Nach einer Feier am Sarg vergehen einige Tage, bis die Urnenbeisetzung erfolgen kann. Wird die Trauerfeier erst nach der Einäscherung gewünscht, kann die Beisetzung direkt im Anschluss erfolgen.